Baurecht-News

Sachverständige | Sachverständige/r für Bautechnik | 16.04.16 | Dipl.-Ing. Anja Weigel

Mit Anstrichen gegen Schimmelpilz im Innenraum - Was Anti-Schimmelanstriche wirklich können

Immer wieder zur Herbstzeit tauchen am Werbehimmel vollmundige Versprechungen auf, die sowohl Verarbeitern als auch Verbrauchern, die ultimative Lösung von Schimmelpilzproblemen in Innenräumen mit speziellen Anstrichmitteln anpreisen. Es wird häufig erklärt, dass mit Verwendung dieser Farben der Schimmelpilz nachhaltig beseitigt oder vermieden werden kann. In der Regel wird darauf verwiesen, …Weiterlesen
Anwälte | Bauvertragsrecht | 08.04.16 | baurechtsuche.de

Mangel oder Verschleiß?

Gerade wenn es um verschleißanfällige Bauteile geht, gibt es oft Streit zwischen den Vertragspartnern, ob in diesem Fall auch die BGB-Gewährleistungsfrist gilt. Dies ist grundsätzlich zu bejahen; allerdings wird der Begriff „Mangel“ in der Baupraxis häufig verkannt.In einer Entscheidung vom 25. Februar 2016 (Baurechts-Report 2016, S.13) hat der BGH mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass für die …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 07.04.16 | Dr. Martin Jung

Was kostet ein solches Mediationsverfahren?

So unterschiedlich die Streitpunkte zwischen den Parteien sein können, so unterschiedlich können auch die Kosten der Streitlösung sein. Typischerweise sind jedoch die Kosten eines Mediationsverfahrens deutlich geringer als die Kosten eines Gerichtsverfahrens, insbesondere wenn die Vergütung des Mediators zeitabhängig erfolgt.Da Mediationen in ca. 80 % der Fälle nach nur 2 - 3 Tagen zum Erfolg …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 06.04.16 | Dr. Martin Jung

Wo finde ich die einschlägigen Bestimmungen?

Gesetzliche Grundlagen:Wesentliche Grundlagen über die Mediation sind im am 21.07.2012 in Kraft getretenen Mediationsgesetz geregelt:Die Formblätter finden Sie im Bereich der Schlichter & BaumediatorenDie allgemeinen Regelungen lassen sich jedoch für den Bau- und Immobilienbereich weiter konkretisieren.Insoweit hält der Verband der Baumediatoren Informationsmaterial mit rechtlichen Regelungen …Weiterlesen
Anwälte | Bauvertragsrecht | 30.03.16 | baurechtsuche.de

Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf

Bisher kennt unser BGB kein spezielles Bauvertragsrecht. Im Hinblick auf die wachsende Bedeutung, die heute das BGB bei Abschluss und Durchführung eines Bauvertrags besitzt, hat nun das Bundeskabinett hat am 2. März 2016 den Gesetzentwurf zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung beschlossen.Nachstehend hierzu das Wichtigste:Es werden spezielle Regelungen …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 23.03.16 | Dr. Martin Jung

Wie läuft das Verfahren typischerweise ab?

Die Mediation vollzieht sich typischerweise in fünf Phasen:1. PhaseEröffnung und Rahmenvereinbarung: Der Mediator stellt die "Mediation" und die zu Grunde liegende Methodik vor. Er hinterfragt die Entscheidung der Parteien für eine Konfliktlösung durch Mediation. Er vermittelt die Einigung der Parteien über die für ihr Mediationsverfahren geltenden Regelungen.2. …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 22.03.16 | Dr. Martin Jung

Wie findet man einen geeigneten Mediator, der sich speziell in Bausachen auskennt?

Mediation ist eine Methode, die den Parteien Werkzeuge bietet, um ihren Konflikt zu bearbeiten und zu lösen. Nach einem Verständnis der Mediation sind für die Möglichkeiten der Gestaltung dieser Methode Fachkompetenz oder Branchennähe nicht zwingend geboten.Gleichwohl wird respektiert, dass die Branchennähe des Mediators dazu beitragen wird, dass die Rahmenbedingungen und Grundlagen des Streites …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 21.03.16 | Dr. Martin Jung

Um eine Mediation durchzuführen; muss man hierzu eine Vereinbarung treffen?

Mediation ist ein freiwilliges Verfahren. Entsprechend müssen sich die Parteien auf die Durchführung der Mediation verständigen. Diese Verständigung kann jederzeit geschehen. Selbst dann, wenn die Parteien eine derartige Regelung nicht bereits bei Vertragsabschluss vorgesehen haben, kann die Vereinbarung zu einem späteren Zeitpunkt,vor wie nach dem Entstehen eines Streites oder sogar noch …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 18.03.16 | Dr. Martin Jung

Kann jeder "Mediator" sein?

Der Beruf des Mediators ist anders als etwa der Beruf des Arztes, Anwaltes oder Architekten nicht berufsrechtlich geschützt.Mediator steht für einen Beruf, der sich auf die außergerichtliche und nicht ausschließlich an rechtlichen Maßstäben orientierte Konfliktlösung richtet. Voraussetzung für die hierbei erforderliche Mediationskompetenz sind Kenntnisse über Konflikte, die Entstehung und die …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 17.03.16 | Dr. Martin Jung

Wenn die Mediation scheitert: Hat dies für die Beteiligten Nachteile für den weiteren Streit?

Mediation basiert auf dem Austausch von Informationen der Parteien, um auf dieser Grundlage für beide Seiten überzeugende Lösungen erarbeiten zu können. Die Preisgabe von Informationen ist wünschenswert, wird jedoch zu jedem Zeitpunkt des Verfahrens durch die Parteien kontrolliert. Niemand muss mehr preisgeben oder zugestehen, als ihm nach dem Mediationsfortschritt adäquat erscheint.Nachteile …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 16.03.16 | Dr. Martin Jung

Macht der Mediator einen Vorschlag?

Der Mediator wird von den Parteien als Experte für die Konfliktbearbeitung eingesetzt. Er kennt Werkzeuge und Methoden, um die Parteien zu einer von ihnen selbst als vorzugswürdig empfundenen Lösung zu führen. Bei inhaltlichen Fragen nimmt sich der Mediator deswegen zurück.Diese Selbstbeschränkung geht einher mit seiner entschiedenen Strukturierung des Mediationsverfahrens: Der "starke …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 09.03.16 | Dr. Ursula Grooterhorst

Zukunftsorientierte Mediation statt langwieriger kostenaufwendiger Gerichtsverfahren

Der Nutzen der Mediation wird gerade in der Immobilienwirtschaft groß sein. Wenn man die Anzahl der Verträge betrachtet, die notwendig werden, um eine Immobilie zu entwickeln oder weiterzuentwickeln, so wird schnell deutlich, dass sich aus jedem Berührungspunkt von Vertragspartnern auch Konfliktpotential ergeben kann. Konflikte entstehen bei der Planung einer Immobilie, bei der Erstellung, deren …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 04.03.16 | Dr. Martin Jung

Prüft der Mediator die Rechtslage?

Der Mediator wird von den Parteien als Experte für die Konfliktbearbeitung eingesetzt. Er kennt Werkzeuge und Methoden, um die Parteien zu einer von ihnen als vorzugswürdig empfundenen Lösung zu führen.In diesem Sinne ist der Mediator von den Parteien nicht als Experte für rechtliche, oder etwa technische Fragen einbezogen. Seine Baunähe und Fachkompetenz ermöglichen zwar ein Verhandeln auf …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 03.03.16 | Dr. Martin Jung

In welchen Phasen ist Mediation im Bau- und Immobilienbereich möglich?

Der Einsatz der Mediation und mediative Methoden kommt bereits zur Begründung vertraglicher Beziehungen in Betracht und kann dazu beitragen, dass die Parteien bereits ihr vertragliches Fundament wertschöpfend formulieren.Mediation ist jedoch auch nach Vertragsabschluss, während der Projektdurchführungsphase sowie nach Projektabschluss möglich:Der mediativ-kooperative Bauvertrag - Mediation in …Weiterlesen
Schlichter & Baumediatoren | Schlichtung/Mediation | 02.03.16 | Dr. Martin Jung

Warum ist das Mediationsverfahren gerade bei Bausachen sinnvoll?

Baurechtliche Streitigkeiten sind besonders langwierig, kompliziert und teuer. Die streitigen Parteien treffen sich häufig erst bei Gericht, wenn die Ursache ihres Streits schon längere Zeit zurückliegt. Dies verringert maßgeblich die Möglichkeiten des Gerichts, noch zu einer sachgerechten Lösung zu kommen.Die baugerichtliche Praxis zeigt ergänzend, dass Baustreitigkeiten nach einer oft …Weiterlesen

Beiträge finden


Unsere Partner