Allgemeines Baurecht

Bauanwalt

Die Bezeichnung Bauanwalt ist kein geschützter Titel. Außerdem ist diese Bezeichnung auch ungenau, weil sie nichts darüber aussagt, in welchem Gebiet des Baurechts dieser Anwalt besonders qualifiziert ist, ob es sich also beispielsweise um einen Anwalt handelt, der besondere Kenntnisse im privaten Baurecht oder im so genannten öffentlichen Baurecht/Baugenehmigungsrecht besitzt. Man sollte also prüfen, ob es sich bei einem derart bezeichneten Anwalt um einen Fachanwalt handelt. Hierbei handelt es sich um einen Rechtsanwalt, der auf einem bestimmten Rechtsgebiet besondere Kenntnisse und Erfahrungen besitzt und zum Nachweis hierzu eine Prüfung abgelegt hat.

Weitere Wörterbuch-Einträge von baurechtsuche.de

baurechtsuche.de

Widerrufsbelehrung bei Verbraucherbauvertrag

Steht dem Verbraucher ein Widerrufsrecht bei Verbraucherbauverträgen (zum Begriff siehe dort) nach § 650l BGB zu, so …

baurechtsuche.de

Widerrufsrecht bei Verbraucherbauverträgen

Wurde ein so genannter Verbraucherbauvertrag (siehe dort) geschlossen, so steht dem Verbraucher (§ 13 BGB) ein …

baurechtsuche.de

Informationspflichten bei Verbraucherbauverträgen

Im Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch (EGBGB) Stand 1. Januar 2018 sind in Art. 249 die …

baurechtsuche.de

Leistungsänderung – einstweiliges Verfügungsverfahren

Mit dem „Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts“, das am 1. Januar 2018 in Kraft getreten ist, wurde für alle dann …

Alle Wörterbuch-Einträge des Autors

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Kommentare

  • Zu dem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst

Beitrag verfasst/eingestellt von

Anwaltskanzlei baurechtsuche.de

baurechtsuche.de


Unsere Partner