Allgemeines Baurecht

Trockenbau

Der Begriff „Trockenbau“ umfasst das gesamte Spektrum des trockenen Ausbaus von Gebäuden in Form von Arbeiten an Decken, Wänden und Böden.

Die Leistungsbeschreibung von Trockenbauarbeiten, sowie deren Abwicklung und schließlich auch deren Abrechnung ergibt sich aus den „Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV)“, die im Teil C der Vergabe und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) geregelt sind. Speziell für Trockenbauarbeiten kommt hier die DIN 18340 zur Anwendung.  „Allgemeine Regelungen für Bauarbeiten jeder Art“ enthält darüber hinaus die DIN 18299.

Weitere Wörterbuch-Einträge von baurechtsuche.de

baurechtsuche.de

Ingenieurvertrag-Definition

Das seit dem 1. Januar 2018 gültige BGB-Bauvertragsrecht definiert den Begriff des Architektenvertrags in § 650p BGB. …

baurechtsuche.de

Architektenvertrag-Definition

Das seit dem 1. Januar 2018 gültige BGB-Bauvertragsrecht definiert den Begriff des Architektenvertrags in § 650p BGB. …

baurechtsuche.de

Bauträgervertrag-Definition

Das seit dem 1. Januar 2018 gültige BGB-Bauvertragsrecht definiert den Begriff des Bauträgervertrags in § 650 u BGB. …

baurechtsuche.de

Widerrufsbelehrung bei Verbraucherbauvertrag

Steht dem Verbraucher ein Widerrufsrecht bei Verbraucherbauverträgen (zum Begriff siehe dort) nach § 650l BGB zu, so …

Alle Wörterbuch-Einträge des Autors

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Kommentare

  • Zu dem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst

Beitrag verfasst/eingestellt von

Anwaltskanzlei baurechtsuche.de

baurechtsuche.de


Unsere Partner