Architektenrecht/Ingenieursrecht

Prüfingenieur

Nach den Landesbauordnungen obliegt der Bauaufsichtsbehörde die Prüfung insbesondere der statischen Berechnung. Hierfür werden Prüfingenieure für Baustatik eingesetzt. Der Prüfingenieur kontrolliert die bei der Baurechtsbehörde eingereichten Pläne hinsichtlich ihrer statischen Sicherheit und übt insoweit hoheitliche Gewalt aus. Dem Bauherrn stehen grundsätzlich keine Schadensersatzansprüche zu, wenn die Prüfstatik fehlerhaft ist. Dies deshalb, weil die statische Berechnung durch den Prüfingenieur lediglich im Hinblick auf das öffentliche Interesse an der Gefahrenabwehr, nicht im Hinblick auf die Vermögensinteressen des Bauherrn erfolgt.

Weitere Wörterbuch-Einträge von baurechtsuche.de

baurechtsuche.de

Ingenieurvertrag-Definition

Das seit dem 1. Januar 2018 gültige BGB-Bauvertragsrecht definiert den Begriff des Architektenvertrags in § 650p BGB. …

baurechtsuche.de

Architektenvertrag-Definition

Das seit dem 1. Januar 2018 gültige BGB-Bauvertragsrecht definiert den Begriff des Architektenvertrags in § 650p BGB. …

baurechtsuche.de

Bauträgervertrag-Definition

Das seit dem 1. Januar 2018 gültige BGB-Bauvertragsrecht definiert den Begriff des Bauträgervertrags in § 650 u BGB. …

baurechtsuche.de

Widerrufsbelehrung bei Verbraucherbauvertrag

Steht dem Verbraucher ein Widerrufsrecht bei Verbraucherbauverträgen (zum Begriff siehe dort) nach § 650l BGB zu, so …

Alle Wörterbuch-Einträge des Autors

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Kommentare

  • Zu dem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst

Beitrag verfasst/eingestellt von

Anwaltskanzlei baurechtsuche.de

baurechtsuche.de


Unsere Partner