Bauversicherungsrecht

Direktanspruch

Der geschädigte Dritte hat im Rahmen der Kfz-Haftpflichtversicherung einen unmittelbaren Rechtsanspruch auf Schadensersatz gegen den Versicherer des Schädigers. Das bedeutet, dass der Versicherer so behandelt wird, als hätte er den Schaden selbst verursacht. Seit 01.01.2008 (VVG-Reform) kann sich der Geschädigte auch bei anderen Pflichtversicherungen direkt an die Versicherungsgesellschaft des Verursachers wenden, wenn der Verursacher seine Ansprüche gegen den Versicherer an den Geschädigten (schriftlich) abgetreten hat oder ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Schadenverursachers eröffnet wurde oder wenn der Aufenthaltsort unbestimmt ist und dieser nicht erreichbar ist.

Weitere Wörterbuch-Einträge von baurechtsuche.de

baurechtsuche.de

Widerrufsbelehrung

Mit dem Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie“ vom 13.6.2014 wurden Schutzregelungen zu Gunsten von …

baurechtsuche.de

Abnahmefiktion

Mit dem „Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung“ vom 1. Januar 2018 …

baurechtsuche.de

Mangelhafter Baustoff

Rügt der Auftraggeber gegenüber dem Unternehmer Mängel, die auf ein mangelhaftes Bauprodukt zurückzuführen sind, und …

baurechtsuche.de

Verbraucherbauvertrag

Dieser Begriff wird mit dem ab dem 1. Januar 2018 gültigen „Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung …

Alle Wörterbuch-Einträge des Autors

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Kommentare

  • Zu dem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst

Beitrag verfasst/eingestellt von

Anwaltskanzlei baurechtsuche.de

baurechtsuche.de


Unsere Partner