Bauvertragsrecht

Nachlass

Hierunter ist – genau gesagt – ein Preisnachlass zu verstehen. Im Gegensatz zum Skonto wird der Preisnachlass in der Regel ohne Bedingungen gewährt, etwa deshalb, weil der Auftragnehmer sein bereits abgegebenes Angebot "nachbessern" will. Insbesondere im Vergaberecht nach VOB/A spielt dabei der Preisnachlass eine wesentliche Rolle, kann aber nur dann gewertet werden, wenn der Preisnachlass bereits vor Öffnung der Angebote vorliegt. Ein nachträglich gewährter Preisnachlass kann hier nicht mehr gewertet werden (§ 15 VOB/A). Der Preisnachlass wird entweder in Form eines prozentualen Nachlass auf die Angebotssumme oder als Pauschalnachlass in Höhe eines bestimmten Betrags gewährt.

Weitere Wörterbuch-Einträge von baurechtsuche.de

baurechtsuche.de

Widerrufsbelehrung

Mit dem Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie“ vom 13.6.2014 wurden Schutzregelungen zu Gunsten von …

baurechtsuche.de

Abnahmefiktion

Mit dem „Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung“ vom 1. Januar 2018 …

baurechtsuche.de

Mangelhafter Baustoff

Rügt der Auftraggeber gegenüber dem Unternehmer Mängel, die auf ein mangelhaftes Bauprodukt zurückzuführen sind, und …

baurechtsuche.de

Verbraucherbauvertrag

Dieser Begriff wird mit dem ab dem 1. Januar 2018 gültigen „Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung …

Alle Wörterbuch-Einträge des Autors

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Kommentare

  • Zu dem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst

Beitrag verfasst/eingestellt von

Anwaltskanzlei baurechtsuche.de

baurechtsuche.de


Unsere Partner