Bauvertragsrecht

Schönheitsfehler

Mängel, welche die Funktionsfähigkeit der Bauleistung als solche nicht beeinträchtigen, jedoch das Erscheinungsbild des Bauwerks herabsetzen.
Auch Schönheitsfehler sind Mängel, genießen also rechtlich keinen Sonderstatus. Allerdings wird häufig in Betracht kommen, dass der Auftragnehmer die Nachbesserung als "unverhältnismäßig" ansieht mit der Folge, dass anstelle der Nachbesserung eine Minderung der Vergütung in Betracht kommt.

Weitere Wörterbuch-Einträge von baurechtsuche.de

baurechtsuche.de

Widerrufsbelehrung

Mit dem Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie“ vom 13.6.2014 wurden Schutzregelungen zu Gunsten von …

baurechtsuche.de

Abnahmefiktion

Mit dem „Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung“ vom 1. Januar 2018 …

baurechtsuche.de

Mangelhafter Baustoff

Rügt der Auftraggeber gegenüber dem Unternehmer Mängel, die auf ein mangelhaftes Bauprodukt zurückzuführen sind, und …

baurechtsuche.de

Verbraucherbauvertrag

Dieser Begriff wird mit dem ab dem 1. Januar 2018 gültigen „Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung …

Alle Wörterbuch-Einträge des Autors

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Kommentare

  • Zu dem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst

Beitrag verfasst/eingestellt von

Anwaltskanzlei baurechtsuche.de

baurechtsuche.de


Unsere Partner