Internationales Baurecht

Internationales Baurecht

Das „Internationale Baurecht“ ist eine Sammlung von zahlreichen nationalen Rechtsvorschriften zum materiellen wie insbesondere zum Verfahrensrecht, die ergänzt werden von Vorschriften zur Auflösung von Konflikten in der Geltung verschiedener Rechtsquellen. Hinzu treten gemeinhin allgemein gültige Vertragsprinzipien und standardmäßig, regelmäßig wiederkehrende Rechtsvorschriften bzw. Vertragsregelungen, so u.a. auch die international üblichen Standardmuster und Einsatzinstrumente. Schließlich befasst sich das Internationale Baurecht nicht zuletzt auch mit Finanzierungsfragen und Fragen der geeigneten Sicherungsinstrumente im internationalen Kontext.

Anfrage stellen

Persönliche Nachricht
FSF         QGL      
  P    S      6   DIW
  X   T13   HFC      
  E    3    A     5A2
  F         H2M      

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Weitere Wörterbuch-Einträge von Dr. Stephanie Englert-Dougherty, LL.M

Dr. Stephanie Englert-Dougherty, LL.M

Baulärm

„Wer baut, ist laut!“. Diese Tatsache führt in der Praxis sehr häufig zu Streitigkeiten, die vor den Gerichten …

Alle Wörterbuch-Einträge des Autors

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Kommentare

  • Zu dem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst

Beitrag verfasst/eingestellt von

Master of Laws (Philadelphia/USA), Attorney-at-Law (New York / USA) sowie Lehrbeauftragte für internationales Wirtschaftsrecht an der THD Technischen Hochschule Deggendorf.

Tätigkeitsschwerpunkte
Internationales Recht / Gewerblicher Rechtschutz / IT-Recht / Bau- und Baulärmrecht

Mitgliedschaft im Arbeitskreis …

Zum Profil

Unsere Partner