Vergaberecht

Eignungsnachweis des Bieters (VOB 2009)

Die öffentliche Hand darf Bauleistungen nur an geeignete Bieter vergeben; diese müssen über Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit verfügen (§ 2 Abs. 1 Nr. 1 VOB/A).

Bestehen hier Zweifel, so kann die Vergabestelle Aufklärung betreiben (§ 15 Abs.1 Nr. 1 VOB/A; s. „Aufklärungsgespräche“).

Weitere Wörterbuch-Einträge von Lars O. Brockmann

Lars O. Brockmann

Pauschalierung, nachträgliche § 15 (VOB 2009)

Eine Vergabestelle darf zwar den Angebotsinhalt aufklären, ihn jedoch nicht ändern. Verhandlungen über Leistungen und …

Lars O. Brockmann

Geheimhaltung von Aufklärungsgesprächen § 15 (VOB 2009)

Unter den Voraussetzungen des § 15 VOB Teil A sind Aufklärungsgespräche zwischen Auftraggeber und Bieter zulässig.. Das …

Lars O. Brockmann

Ausnahmen vom Verhandlungsvebot, § 15 (VOB 2009)

Freihändige Vergabe und Verhandlungsverfahren:Hier sind Preisverhandlungen möglich bzw. sogar …

Lars O. Brockmann

Aufklärungsverhandlungen § 24 (VOB 2009)

Einer ausschreibenden Stelle ist es gestattet, zwischen Angebotsöffnung und Zuschlagserteilung von den Bietern …

Alle Wörterbuch-Einträge des Autors

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Kommentare

  • Zu dem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst

Beitrag verfasst/eingestellt von

Rechtsanwältin Lars O. Brockmann

Lars O. Brockmann


Unsere Partner