Vergaberecht

Regelangebotsverfahren

Nach § 4 Abs. 3 VOB/A entspricht es der Regel, dass der Auftraggeber dem Bieter die Leistung nennt und der Bieter die Preise, die er für seine Leistung fordert, in die Leistungsbeschreibung einsetzt. Hiervon zu unterscheiden ist das so genannte Auf- und Abgebotsverfahren, bei dem vom Auftraggeber angegebene Preise dem Auf-und Abgebot der Bieter unterstellt werden (§ 4 Abs. 4 VOB/A). Das letztgenannte Verfahren soll „nur ausnahmsweise bei regelmäßig wiederkehrenden Unterhaltungsarbeiten, deren Umfang möglichst zum Grenzen ist, angewandt werden“.

Weitere Wörterbuch-Einträge von baurechtsuche.de

baurechtsuche.de

Ingenieurvertrag-Definition

Das seit dem 1. Januar 2018 gültige BGB-Bauvertragsrecht definiert den Begriff des Architektenvertrags in § 650p BGB. …

baurechtsuche.de

Architektenvertrag-Definition

Das seit dem 1. Januar 2018 gültige BGB-Bauvertragsrecht definiert den Begriff des Architektenvertrags in § 650p BGB. …

baurechtsuche.de

Bauträgervertrag-Definition

Das seit dem 1. Januar 2018 gültige BGB-Bauvertragsrecht definiert den Begriff des Bauträgervertrags in § 650 u BGB. …

baurechtsuche.de

Widerrufsbelehrung bei Verbraucherbauvertrag

Steht dem Verbraucher ein Widerrufsrecht bei Verbraucherbauverträgen (zum Begriff siehe dort) nach § 650l BGB zu, so …

Alle Wörterbuch-Einträge des Autors

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Kommentare

  • Zu dem Beitrag wurden noch keine Kommentare verfasst

Beitrag verfasst/eingestellt von

Anwaltskanzlei baurechtsuche.de

baurechtsuche.de


Unsere Partner