Anwälte | Bauvertragsrecht | 24.05.2012

Mängelrügen per E-Mail sind beim VOB-Vertrag unwirksam

Bei einem VOB-Vertrag kann der Auftraggeber den Lauf der Gewährleistungsfrist dadurch unterbrechen, dass er dem Auftragnehmer eine schriftliche Mängelrüge schickt (§ 13 Abs. 5 Satz 1 VOB/B).

Das OLG Frankfurt hat hierzu mit Beschluss vom 30.04.2012 - 4 U 269/11 – festgestellt,  dass eine Mängelrüge per E-Mail das von der VOB verlangte Schriftformerfordernis nicht erfüllt und somit unwirksam ist:

"Nach § 126 Abs. 1 BGB verlangt die Einhaltung der Schriftform, dass die Mängelanzeige von dem Anzeigenden eigenhändig durch Namensunterschrift oder mittels notariell beglaubigten Handzeichens unterzeichnet werden muss". Allerdings sei möglich die Unterschrift nach § 126 Abs. 3 BGB durch die in § 126 a BGB geregelte elektronische Form zu ersetzen.
Im Baurechtsreport 6/2012 folgt eine ausführliche Erläuterung dieses wichtigen Urteils.

Weitere verwandte Beiträge

Anwälte | 08.04.19
baurechtsuche.de

Behinderungsanzeige: Was muss drin stehen?

Mandantenfrage: Wir sind ein Ausbauunternehmen .Wir wickeln derzeit einer Baumaßnahme ab, bei der wir mit erheblichen …

Anwälte | 27.03.19
baurechtsuche.de

Altbausanierung - Was ist bei so genannten Verbraucherbauverträgen zu beachten?

Mandantenfrage: Wir haben uns als Bauunternehmung auf Altbausanierung spezialisiert. Dabei haben wir es oft mit …

Anwälte | 18.03.19
baurechtsuche.de

Gewährleistung: Wie lange müssen wir als Maler für unsere Malerarbeiten haften?

Mandantenfrage: Wir sind ein Malerbetrieb und haben im Jahr  2014 umfangreiche  Malerarbeiten in einem …

Anwälte | 07.03.19
baurechtsuche.de

Wir haben gehört, dass sich die Vergaberegeln der VOB/A geändert haben. Ist das so?

Mandantenfrage: „Wir sind ein privater Auftraggeber von Bauleistungen und schreiben unsere Arbeiten nach den …

Alle verwandten Beiträge

Weitere Beiträge von baurechtsuche.de

Anwälte | 08.04.19
baurechtsuche.de

Behinderungsanzeige: Was muss drin stehen?

Mandantenfrage: Wir sind ein Ausbauunternehmen .Wir wickeln derzeit einer Baumaßnahme ab, bei der wir mit erheblichen …

Anwälte | 27.03.19
baurechtsuche.de

Altbausanierung - Was ist bei so genannten Verbraucherbauverträgen zu beachten?

Mandantenfrage: Wir haben uns als Bauunternehmung auf Altbausanierung spezialisiert. Dabei haben wir es oft mit …

Anwälte | 18.03.19
baurechtsuche.de

Gewährleistung: Wie lange müssen wir als Maler für unsere Malerarbeiten haften?

Mandantenfrage: Wir sind ein Malerbetrieb und haben im Jahr  2014 umfangreiche  Malerarbeiten in einem …

Anwälte | 07.03.19
baurechtsuche.de

Wir haben gehört, dass sich die Vergaberegeln der VOB/A geändert haben. Ist das so?

Mandantenfrage: „Wir sind ein privater Auftraggeber von Bauleistungen und schreiben unsere Arbeiten nach den …

Alle Beiträge des Autors

Beitrag verfasst/eingestellt von

Anwaltskanzlei baurechtsuche.de

baurechtsuche.de


Unsere Partner