Sachverständige | Sachverständige/r für Bautechnik | 03.08.2012

Verputzte Fassadensockel

Beim Anschluss von Natursteinbelägen an Außenwände mit Putzflächen sowie beim Versetzen von Sockelplatten auf Putzflächen ist darauf zu achten, dass die Putzflächen, die sich unterhalb der geplanten Geländeoberkante befinden, fachgerecht gegen Feuchtigkeit abgedichtet sein müssen. Diese Putzabdichtung ist bis mindestens 5 cm über der endgültigen Geländeoberkante auszuführen.

Als Schutzmaßnahmen auf Putz und verputzten Außenwärmedämmungen haben sich mineralisch flexible Dichtungsschlämmen oder mineralisch gebundene Spachtelmassen bewährt. Vor der Putzabdichtung ist eine Schutzschicht/-lage, beispielsweise eine Noppenfolie mit Vlies einzubauen, die als Schutz vor mechanischer und thermischer Beanspruchung dient.

Ist keine Abdichtung auf dem Putz vorhanden, so muss der Natursteinfachbetrieb Bedenken gegen die vorgesehene Art der Ausführung beim Auftraggeber anmelden (VOB/B § 4 [3]).

Es wird empfohlen, den Planer bzw. Bauträger auf die Richtlinie Fassadensockelputz/ Außenanlage,  herausgegeben vom Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade sowie dem Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau in Baden-Württemberg, oder der Empfehlung für Planung, Bau und Instandhaltung der Übergangsbereiche von Freiflächen zu Gebäuden, herausgegeben von der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL), hinzuweisen

Anfrage stellen

Persönliche Nachricht
 Q          YP7      
7F     L      8   LH7
 M    AIL   CHH      
 B     4      2   2OF
CTE         98T      

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Weitere verwandte Beiträge

Sachverständige | 09.02.18
Josef Reis

Flüssigfolienanschlüsse an anschließende Bauteile - Teil 3

Leider nicht in die Umfrage aufgenommen wurden Flüssigfolienanschlüsse an Zink- oder Titanblechbauteile …

Sachverständige | 08.02.18
Josef Reis

Flüssigfolienanschlüsse an anschließende Bauteile - Teil 2

Anschlüsse an andere Abdichtungsarten. Flüssigfolienanschlüsse an besandete Bitumenabdichtungsbahnen:35,15% der …

Sachverständige | 07.02.18
Josef Reis

Flüssigfolienanschlüsse an anschließende Bauteile - Teil 1

Abdichtungsanschlüsse von der Abdichtungsebene zu aufgehenden oder herausragenden Bauteilen waren und sind immer …

Sachverständige | 22.08.16
Bautechniker Christian Sailer

Artesischer Brunnen im Keller

Artesischer Brunnen im Keller! Eine leichtsinnig geplante Sanierung auf Grundlage der „Tipps“ eines befreundeten …

Alle verwandten Beiträge

Weitere Beiträge von Dipl.-Ing. (FH) Reiner Krug

Sachverständige | 03.08.12
Dipl.-Ing. (FH) Reiner Krug

Europäische Normen für Naturstein

Mit Ausgabedatum Juni 2012 sind die überarbeiteten europäischen Normen für Natursteine DIN EN …

Sachverständige | 03.08.12
Dipl.-Ing. (FH) Reiner Krug

Treppen im Außenbereich

DIN 18065 - Gebäudetreppen - Begriffe, Messregeln, Hauptmaße, Ausgabe  06-2011, regelt  Treppen im Bauwesen, …

Alle Beiträge des Autors

Beitrag verfasst/eingestellt von

Sachverständiger/Bausachverständiger Dipl.-Ing. (FH) Reiner Krug

Dipl.-Ing. (FH) Reiner Krug
Sachverständiger/Bausachverständiger

Reiner Krug ist seit 2001 von der IHK Würzburg –Schweinfurt öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Natur- und Betonwerksteinarbeiten.
Er ist Mitarbeiter in mehreren Normenausschüssen und als Referent bei einschlägigen Seminaren zum Thema schadensfreies Bauen mit Naturstein tätig.

Zum Profil

Unsere Partner